Homepage
Rund um den Computer
Allgemeine Themen
Interessantes für Mieter
Telefon-ISDN-DSL-Handy
Foto,Musik,Film und TV
Gesundheits Info
Verlink mich
Partnerseiten
foreign Partners
Gästebuch
TV-Sprüche von|Prominenten
Multimedia-Video
Berlin Steglitz
Witziges
Spiel mit mir!




Time:






22.06.2017 :: Druckversion
Sie befinden sich hier: Witziges / 
Witziges

"Chef", sagt der flotte Gustav, "ich hab mal wieder einen Hexenschuss. Könnte ich da nicht nach Hause gehen?" – "Wenn es die gleiche Hexe ist", meint der Chef, "mit der ich Sie gestern im Kino an mir vorbeischießen sah, dann nicht!"

Der Richter: "Arbeiten Sie auch?" – "Ja, hin und wieder." – "Und was?" – "Dies und das." – "Und wo?" – "Hier und da." – "Okay, ab ins Gefängnis." – "Und wann komme ich wieder raus?" – "Na, früher oder später."

"Warum hast du denn Watte im rechten Ohr?", will der Lehrer wissen. "Bist du krank?" – "Nein, Herr Lehrer. Gestern sagte einer zu mir, alles was man mir sagt, geht zum einen Ohr rein und zum anderen wieder raus. Das will ich jetzt verhindern!"

Kommt die Mutter ins Bad und ruft entsetzt: "Spinnst du Reiner? Du kannst dich doch nicht bekleidet unter die Dusche stellen." – "Ich dusche doch nicht. Ich trainiere für meinen Urlaub in England."

Patient: "Ich habe Schmerzen in der Nierengegend." Arzt: "Machen Sie sich frei!" Patient: "Warum, Herr Doktor? Glauben Sie mir nicht?"

"Hattest du den Keuchhusten schlimmer als Herbert?" – "Ja, viel schlimmer, ich hatte ihn in den Schulsommerferien!"

"Abschreibungsspezialist", sagt der kleine Jens, als er in der Schule nach dem Beruf seines Vaters gefragt wird. Darauf der Lehrer: "Ach, der auch?!"

Großer Empfang bei feinen Leuten. Bankier Bankbloom flüstert seinem Nachbarn zu: "Warum sitzt denn der Professor den ganzen Abend auf dem Klavierstuhl?" – "Er will verhindern, dass die Hausfrau Klavier spielt."

Säuselt die Ehefrau: "Siehst du, Ulrich, jeder Baum bekommt im Frühjahr ein neues Kleid." – "Gewiss, aber er macht es sich ja auch selber."

"Herr Ober, die Rouladen sind aber sehr klein", beschwert sich ein Gast im Bahnhofsrestaurant. "Wenn wir hier größere Portionen servieren würden", meint der Kellner, "würden die Leute ihren Anschlusszug verpassen."

Der Fahrstuhl in einem Wolkenkratzer fährt nach oben. 10. Stock, 15. Stock, 20. Stock. Da flüstert ein Junge aus der Provinz, der das erste Mal Fahrstuhl fährt, seinem Vater zu: "Vati, weiß denn der liebe Gott, dass wir kommen?"

Auf der Entbindungsstation: "Herzlichen Glückwunsch, Herr Huber, Ihr vierter Sohn ist soeben angekommen!" – "Mein Vierter? Sie meinen sicher mein Erster." – "Ja, ja, der auch!"

"Jungens, ich bin bestimmt nicht abergläubisch", wendet sich der Fußballtrainer in der Spielpause an seine Elf, "aber nachdem es 0 : 13 gegen uns steht, habe ich so eine Ahnung, als würden wir diesmal verlieren."

Der Vorsitzende des Gerichts fragt abschließend den Angeklagten: "Also, bekennen Sie sich schuldig?" – "Beinahe, Herr Richter", gesteht der Angeklagte, "aber die Ausführungen meines Anwalts haben mich restlos von meiner Unschuld überzeugt!"

"Nanu, Herr Direktor, sind Sie von Ihrem Nordseeurlaub schon wieder zurück?" – "Ja, ich konnte es einfach nicht mehr aushalten. Immer wenn Ebbe war, musste ich an die Firma denken."

"Das Rauchen habe ich mir abgewöhnt, das Biertrinken, das Fremdgehen, worauf soll ich denn noch verzichten?" – "Aufs Schwindeln, lieber Werner!"

"Machst du eigentlich noch die Abmagerungskur, die dir der Arzt verordnet hat?" – "Und ob ich die mache, ich lese noch nicht einmal mehr das Fettgedruckte in der Zeitung."

Die Biologielehrerin hat die Darwinsche Abstammungslehre erläutert. Nur Peter hat noch eine Frage: "Frau Lehrerin, welcher Mensch hat denn nun zuerst gemerkt, dass er kein Affe mehr ist?"

Wutschnaubend schleudert der Fernseh–Programmdirektor die Kritiken in die Ecke: "Da regen sich nun die Leute auf, weil wir einen Spielfilm zum vierten Mal wiederholt haben! Und im Kino ist er neun Wochen lang jeden Tag zu sehen!"

Meldung aus einem Polizeibericht: "Gestern Abend sind in einer Perückenfabrik fünf Zentner Haare gestohlen worden. Die Polizei hat das ganze Gelände durchkämmt."

Gerade noch am Crash vorbeigekommen. Aber die Fahrer brüllen sich an. "Haben Sie überhaupt schon einmal eine Fahrprüfung gemacht?", schreit der eine. – "Bestimmt schon öfter als Sie", brüllt der andere zurück.

Die Schulkinder haben die Rechenaufgaben zurückbekommen. Karlchen hat eine Fünf. "Hast du gar keine Angst vor deinem Vater?", fragen die Klassenkameraden. "I wo", sagt Karlchen, "der hat doch die Rechenaufgaben für mich gemacht."

Frau Müller fährt allein in den Urlaub. Damit sich ihr Mann allein in der Wohnung zurecht findet, hinterlässt sie überall kleine Zettel. Einen solchen findet Herr Müller an seinem besten Anzug: "Warum willst du diesen hier anziehen? Wo willst du hin, du Schlawiner?"

Jahrelang war der Vater von Rheuma geplagt. Schließlich hat er jemanden gefunden, der ihn heilt. "Na, freut ihr euch auch?", fragt er seine Kinder. "Nein, nicht besonders. Wer sagt uns denn nun das Wetter, wenn wir segeln gehen wollen?"

"Wenn der liebe Gott weint, dann regnet es, wenn er lacht, dann scheint die Sonne", erklärt der Opa seinem Enkel. Als einmal Nebel ist, sagt der Kleine: "Jetzt raucht der liebe Gott!"

"Mami, wo warst du eigentlich, als ich geboren wurde?", will der kleine Paul wissen. "Im Krankenhaus." – "Und wo war der Papi?" – "Der war im Büro." – "Aber ihr wusstet doch, dass ich komme, oder?" – "Natürlich." – "Und trotzdem war niemand zu Hause?"